Impact / Effort Matrix

BENEFITS:
Ein wertvolles Tool, um effektiv Entscheidungen zu treffen.

ZEIT:
10-30 Min.

Die Impact/Effort Matrix hilft dabei, Ideen oder Aufgaben zu priorisieren und so mehr Klarheit in ein Projekt zu bringen. In dieser Übung werden Ideen gegen zwei Faktoren abgewogen: Einsatz (Effort) und Wirkung (Impact). Diese Kategorisierung ist ein sinnvoller Schritt in Strategieprozessen, da es ausgewogene Entscheidungen ermöglicht.


Impact/Effort Matrix – Impact Ideas
Mit der Impact/Effort Matrix kann sich das Team schon in wenigen Minuten auf die wichtigen Schritte fokussieren. Manche Ideen erscheinen zunächst vielleicht als sehr wirkungsvoll, benötigen aber einen hohen Aufwand. Andere wiederum sind schnell realisierbar, haben jedoch kaum Impact. Dieses Abwägen ist wichtig, um seine Ressourcen effektiv zu verteilen.
Das brauchen Sie: Ein Online-Whiteboard, Papier oder Flipchart. Zeichnen Sie die Matrix und unterteilen Sie sie in vier Abschnitte.

Schritt 1:


Sammeln Sie zunächst alle Ideen oder Aufgaben, die zu bearbeiten sind, in der Projektliste. Notieren Sie sie dafür einzeln auf Post-its.


Schritt 2:


Diskutieren Sie jede Notiz im Team und ordnen Sie sie gemeinsam den vier Feldern zu. Die Kategorie "High impact/low effort" beinhaltet häufig jene Ideen oder Aufgaben, denen sich das Team am meisten verpflichtet fühlt.

BENEFITS:
Ein wertvolles Tool, um effektiv Entscheidungen zu treffen.

ZEIT:
10-30 Min.

Die Impact/Effort Matrix hilft dabei, Ideen oder Aufgaben zu priorisieren und so mehr Klarheit in ein Projekt zu bringen. In dieser Übung werden Ideen gegen zwei Faktoren abgewogen: Einsatz (Effort) und Wirkung (Impact). Diese Kategorisierung ist ein sinnvoller Schritt in Strategieprozessen, da es ausgewogene Entscheidungen ermöglicht.


Impact/Effort Matrix – Impact Ideas

Mit der Impact/Effort Matrix kann sich das Team schon in wenigen Minuten auf die wichtigen Schritte fokussieren. Manche Ideen erscheinen zunächst vielleicht als sehr wirkungsvoll, benötigen aber einen hohen Aufwand. Andere wiederum sind schnell realisierbar, haben jedoch kaum Impact. Dieses Abwägen ist wichtig, um seine Ressourcen effektiv zu verteilen.

Das brauchen Sie: Ein Online-Whiteboard, Papier oder Flipchart. Zeichnen Sie die Matrix und unterteilen Sie sie in vier Abschnitte.


Schritt 1:


Sammeln Sie zunächst alle Ideen oder Aufgaben, die zu bearbeiten sind, in der Projektliste. Notieren Sie sie dafür einzeln auf Post-its.



Schritt 2:


Diskutieren Sie jede Notiz im Team und ordnen Sie sie gemeinsam den vier Feldern zu. Die Kategorie "High impact/low effort" beinhaltet häufig jene Ideen oder Aufgaben, denen sich das Team am meisten verpflichtet fühlt.